Hallo liebe Radler!

Schon am Start hatte der Rainer einen Platten. Gleich stellte der Rainer sein Radel auf den Kopf. Das Konnte der Hermann nicht mit ansehen und zeigte wie man sein Rad richtig aus dem Gestell bekommt. Und den Schlauchwechsel übernahm er dann auch. Wir starteten 15 Minuten später. Die Gruppe zählte 9 Radler. In Kalchreuth musste die Gruppe etwas auf mich warten. Gottfried und Klauis W. teilten sich die Führungsarbeit. Vor Lauf seilte sich Klaus W. ab. Ich tat dergleichen nach Lauf und fuhr über den Regensberg heim. Der Tross fuhr mit einem Schlenker weiter nach Hersbruck. Siggi brauchte seinen Kuchen für seinen Zuckerhaushalt.

Euer Masters Dieter

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport