Hallo liebe Radlerfreunde!
Ein Traumwetter zum Radeln. Viele sah ich in kurzer Kleidung, mir war es aber noch zu kühl.

Wie oft bin ich am Langen Johann in Erlangen gewesen. Und oft habe ich mir das alte Erlanger Stadtwappen angeschaut, aber heute möchte ich es kurz vorstellen,
das alte Erlanger Stadtwappen.


Die Stadt Erlangen hat sich etwas einfallen lassen.

Seit Mai 2001 ziert das alte Erlanger Stadtwappen die Grünstreifen von vier Erlanger Haupteinfall- bzw. Ausfallstrassen. Zwei farbige Adler und ein "goldener" Löwe sind eingebettet in ein Blumenbeet.
Aufnahmeort: Strasse St. Johann.
Und so sieht das Wappen im Original aus.



Zu sehen ist dieses Wappenbeet an nachfolgenden Strassen:

an der Strasse Sankt Johann
an der Kreuzung Äussere Brucker Strasse / Paul-Gossen-Strasse
am Südkreuz
am Kreisverkehr in der Kurt-Schumacher-Strasse
Nachfolgend eine kurze Bilderläuterung:
Diese beiden Adler im oberen Teil des Wappens symbolisieren die Erlanger Neustadt.
Markgraf Ernst von Brandenburg-Bayreuth ließ 1686 die Neustadt für die Glaubensflüchtlinge aus Frankreich (Hugenotten genannt) errichten. Die beiden Adler sind die Ehe-Wappen des Markgrafenpaares Christian Ernst und Elisabeth Sophie von Preußen.

Der linke rote Adler ist der Brandenburger Adler ( für Christian Ernst )



- mit goldener Krone und goldenem Schnabel

- mit roter Zunge und den goldenen Fängen und
- mit dem schwarz-weißen Hohenzollernschild auf der Brust.



Der schwarze Adler auf der rechten Seite ist der preußische Adler ( für Elisabeth Sophie )

- mit einer goldenen Krone auf dem Haupt
- mit einer goldenen Krone am Hals
- mit einem goldenen Schnabel
- mit einer roten Zunge und mit goldenen Fängen
- mit den Initialen ES auf der Brust
( für Elisabeth Sophie ).



Der untere Teil des Stadtwappens steht für die Erlanger Altstadt.

Kaiser Karl IV gründete die Altstadt im Jahre 1362.
Das Wappen der Altstadt zeigt einen gekrönten goldenen Löwen

- mit roter Zunge
- mit einem Doppelschweif
- hinter einer silbernen Zinne
1708 wurde das Wappen ( also die Kombination aus Loewe und Adler ) gestaltet.
Die Altstadt und die Neustadt waren seitdem die 6. Residenz des Fürstentums Brandenburg-Bayreuth.

1812 erfolgte die Vereinigung beider Städte.
1835 genehmigte Bayern das Wappen .
1952 und 1957 bestätigte der Erlanger Stadtrat das Wappen.

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport