Wieder wunderbares Wetter. Keine Gewitter in Sichtweite. Und jede Menge Masters.

Klaus W, Werner und Friedrich führen uns auf kleine Nebenstrecken nach Gräfenberg. Der Weg zum Bahnhof ist inzwischen geteert. Nie wieder die B2. Dann kommt ein heftiger Berg. Die Masters nehmen ihn alle masterhaft. Nach Gräfenbergerhüll, Neuses, Hohenschwärz und Thuisbrunn geht es nach Egglofstein. Inzwischen dürfen 10 plus Geimpfte an einem Tisch sitzen. Aber kein Tisch ist gross genug für uns, so teilen wir uns auf. Kurz nach 12 ist das Maximum der partiellen Sonnenfinsternis. Wir haben SoFi Brillen dabei. Ein Service des Vereins. Uns so kann jeder mal schauen. https://www.sueddeutsche.de/panorama/sonnenfinsternis-2021-deutschland-1.5317569

Für die Weiterfahrt teilen wir uns auf. Einige wollen noch etwas mehr Berg. Daher die Thosmühle rauf und das Ramstertal wieder runter nach Ebermannstadt. Gegen 14 Uhr kommt auch diese Gruppe heim. Klaus M.

 

my post

my post

my post

my post

my post

my post

 

 

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport